global park 2014-2015

Ein neu gebautes Haus. Viele unterschiedliche Menschen, die künftig hier wohnen. Alle mit einer eigenen Geschichte, alle mit einer gemeinsamen Wohnzukunft. Trennendes. Verbindendes. Und die Räume dazwischen.

Zwischenräume. Zwischen gebautem und freiem Raum. Zwischen Altem und Neuem. Zwischen Heimat und Fremde. Zwischen Freude und Ungewissheit. Zwischen Vergangenheit und Gegenwart.

 

Das Projekt global park des Bauträgers Neues Leben im 11. Wiener Gemeindebezirk ist ein besonderes Projekt im geförderten Wohnbau, mit dem Themenschwerpunkt „Interkulturelles Wohnen“. Baulich-architektonisch wurden Räume geschaffen und Gelegenheiten definiert, um Diversität, aber auch Gemeinschaftlichkeit leben zu können. Der Projektschwerpunkt findet vor allem im Prozess der Gemeinschaftsbildung Niederschlag.

Zur Unterstützung der Nachbarschaftsbildung wird neben klassischen Workshop- und Veranstaltungsformaten auch ein alternativer Zugang gewählt. Es wird mit Bilder-Sprache gearbeitet, um sich ein „Bild voneinander zu machen“. Das Medium Fotografie wird dabei als Mittel des Selbstausdrucks und des Austausches mit anderen in den Mittelpunkt des (interkulturellen) Dialogs gerückt. Dieser Dialog über Bilder und deren Inhalte verschafft Einblicke in die eigene Lebenswelt und die der Anderen. Er unterstützt dabei, das eigene Weltbild zu erweitern, individuelle Vorstellungen und Vorurteile zu überdenken.

Im Rahmen des Projekts gibt es für die (zukünftigen) Bewohner_innen die Möglichkeit, sich fotografisch mit ihrer alten und neuen Wohnumgebung, ihrem gewohnten und neu zu entdeckenden Lebensraum auseinanderzusetzen. Ein Angebot unterschiedlicher Formate soll den BewohnerInnen ermöglichen, sich aktiv in diesen Prozess einzubringen. Begleitet werden sie dabei von Fotograf_innen und Pädagog_innen des interkulturellen Kunstvereins ipsum und dem Büro wohnbund:consult, das für die sozialorganisatorische Moderation des Projekts zuständig ist.

 

 

Umsetzung

Ziel dieses konzeptuellen interdisziplinären Kunstprojekts ist die Entstehung eines quartiersorientieren Dialogs über Bilder. Die im Prozess entstehende Fotodokumentation stellt den Output dieses Prozesses dar: die fotografisch-visuelle Annäherung der Bewohner_innen, Prozessbegleitenden und professionellen Kunstschaffenden an die Entstehung eines neuen Stadt-, Wohn- und Lebensraums.    

Schon vor Bezug im Juni 2014 startet das Foto-Projekt mit einem „Blick aus dem Fenster“. Dabei werden die zukünftigen Bewohnerinnen und Bewohner dazu eingeladen, einen oder mehrere Blicke aus dem Fenster ihrer alten/derzeitigen Wohnung und damit einen Aspekt ihrer Wohngeschichte mit einer Kamera einzufangen. Die gesammelten Fotos werden dann zusammengeführt zu einem vielfältigen Bild unterschiedlicher Lebensräume und Ausblicke von unterschiedlichen Menschen, denen gemeinsam ist, dass sie sich bald als Nachbarinnen und Nachbarn einen neuen Lebensraum und damit neue Ausblicke teilen werden.  

In einem Lochkamera-Workshop im September 2014 können die Bewohner_innen eine eigene Kamera herstellen und damit ihre neue Lebenswelt, Freiraum und Gebäude, Umgebung und Menschen erkunden. Das Thema „Zwischenräume“ dient dabei als Leitthema, das Offenheit, Interpretations- und Kreativitätsspielräume zulassen soll.

In einem Bilddialog werden die Fotos dann mit interessierten zukünftigen Bewohner_innen besprochen und diskutiert. Die Auseinandersetzung mit dem eigenen und dem fremden Blickwinkel soll auch einen Einstieg ins Thema Diversität und Interkulturalität bilden und eine gemeinsame Zukunftsperspektive in Bezug auf Wohnumgebung, Nachbarschaft und Zusammenleben fördern. 

 

Ausstellung

Mit den Bewohner_innen wird gemeinsam ein Ausstellungskonzept erarbeitet und mit dem professionellen Team aus Fotograf_innen und Sozialwissenschaftler_innen umgesetzt. Zentrale Inhalte der Ausstellung werden zum einen die Blicke aus den Fenstern der alten Wohnungen sein (Wohngeschichten). Zum anderen werden die Lochkamerabilder präsentiert, die von den Bewohner_innen in und rundum ihr neues zu Hause gemacht wurden (Zwischenräume). Dokumentierte Ergebnisse des Bilddialogs erweitern die Ausstellung um Beiträge gemeinsamer Reflexion der Vergangenheit und Zukunft (Zukunftsperspektiven).

 

Ausstellungsort:

Gemeinschaftsraum global park, Franz-Haas-Platz 2, 1110 Wien, Zugang über Krausegasse 7

 

Ausstellungszeitraum:

Vernissage: Freitag, 07.11, 19h; Samstag, 08.11., 11h – 16h; Freitag, 14.11., 16h – 20h, Samstag, 15.11., 11h – 16h

Link zu Eyes On

Link zur Projektseite

 

Bild

ipsum-Team

Dokumentations-Bilder

_MG_6932-2 (Large)
_MG_6932-2 (Large)

Creative Commons License , by ipsum

_MG_6922 (Large)
_MG_6922 (Large)

Creative Commons License , by ipsum

_MG_6877 (Large)
_MG_6877 (Large)

Creative Commons License , by ipsum

_MG_6945-2 (Large)
_MG_6945-2 (Large)

Creative Commons License , by ipsum

_MG_6924 (Large)
_MG_6924 (Large)

Creative Commons License , by ipsum

_MG_6878 (Large)
_MG_6878 (Large)

Creative Commons License , by ipsum

_MG_6946 (Large)
_MG_6946 (Large)

Creative Commons License , by ipsum

_MG_6926 (Large)
_MG_6926 (Large)

Creative Commons License , by ipsum

_MG_6882 (Large)
_MG_6882 (Large)

Creative Commons License , by ipsum

_MG_6862 (Large)
_MG_6862 (Large)

Creative Commons License , by ipsum

_MG_6929 (Large)
_MG_6929 (Large)

Creative Commons License , by ipsum

_MG_6888-2 (Large)
_MG_6888-2 (Large)

Creative Commons License , by ipsum

_MG_6868 (Large)
_MG_6868 (Large)

Creative Commons License , by ipsum

_MG_6930-2 (Large)
_MG_6930-2 (Large)

Creative Commons License , by ipsum

_MG_6892 (Large)
_MG_6892 (Large)

Creative Commons License , by ipsum

_MG_6870 (Large)
_MG_6870 (Large)

Creative Commons License , by ipsum

Partner_innen / Sponsor_innen / Fördergeber_innen